Herzlich willkommen!

Die Schlüter-Systems KG ist Hersteller von hochwertigen Produkten und Systemlösungen rund um die Verlegung von keramischen Fliesen und Natursteinplatten. Unser Sortiment umfasst ca. 10.000 Artikel aus den Kompetenzfeldern

  • Technik und Design mit Profilen;
  • Abdichtung/Entkopplung/Entwässerung/Trittschall,
  • Balkone und Terrassen,
  • Belagskonstruktionstechnik,
  • Fliesenverlegeuntergründe sowie
  • LichtProfilTechnik.

Mit sieben Auslandsgesellschaften sowie zahlreichen Servicebüros ist es unser Ziel, unseren Kunden weltweit einen idealen Service rund um die Fliese zu bieten.

Schon seit mehr als 15 Jahren bietet Schlüter-Systems als Weltmarktführer für Fliesenverlegezubehör seinen Kunden im eigenen Schulungszentrum in Iserlohn ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm an. Und damit dieses Angebot auch weiterhin auf höchstem Niveau stattfinden kann, wurde am Standort Iserlohn ein neues, hochmodernes Schulungszentrum errichtet, in dem wir Sie herzlich willkommen heißen.




Die Schlüter-WorkBox

Vier großzügige Seminarräume, modernste Technik und natürlich zahlreiche innovative Lösungen rund um die Fliese – all das bietet die Schlüter-WorkBox. Das neue Seminarzentrum in Iserlohn lässt Sie unsere Systemlösungen in realen Einbausituationen aktiv erleben.

  • Das Seminargebäude in Iserlohn

    Alle Seminare finden in der Schlüter-WorkBox statt.

    Alle Seminare finden in der Schlüter-WorkBox statt.

    Die Schlüter-WorkBox beinhaltet auf einer Grundfläche von rund 1.100 m² vier großzügige Seminarräume – bei Bedarf entsteht dank des flexiblen Konzepts ein großer Tagungsraum mit einer Größe von rund 280 m². Hinzu kommen Räumlichkeiten für den praktischen Teil der Seminare und Schulungen, die über entsprechende technische Ausrüstung verfügen.

    Darüber hinaus präsentieren wir im Erdgeschoss des Gebäudes zahlreiche Systemlösungen des Unternehmens in realen Einbausituationen und somit aktiv erlebbar.

    Systemlösungen zum Anfassen

    Sie werden schnell feststellen: Im ganzen Gebäude begegnen Sie unseren Systemlösungen. Und sogar schon, bevor Sie es betreten haben – denn auch die Fassade wurde mit großformatigen Fliesen gestaltet. Natürlich kamen dabei unsere bewährten Lösungen für die sichere Fliesenverlegung zum Einsatz.

    Im Eingangsbereich führt eine frei stehende Treppe in das erste Obergeschoss. Die Stufen werden von den eleganten Profilen der LichtProfilTechnik Schlüter®-LIPROTEC eindrucksvoll in Szene gesetzt. LIPROTEC-Installationen finden Sie übrigens auch in den Sanitärräumen und an der Büffettheke im ersten Stockwerk. Diese wiederum ist ebenfalls komplett gefliest und mit Schlüter-Abschlussprofilen versehen. Elegante Profile für Fliesenabschlüsse, Treppenkanten und Bewegungsfugen in vielen Varianten finden Sie natürlich im ganzen Haus.

    Porzellankeramik an Wand und Decke

    Ein echtes Highlight können Sie direkt neben dem Büffet entdecken: 3 Millimeter dünne, 1x3 Meter große Porzellankeramik von Laminam an der Wand – und an der Decke! Möglich wird das ebenfalls dank der guten Haftung der Fliesen auf der Verbundentkopplung DITRA 25, die als Untergrund dient.

    Diese großformatigen Fliesen finden Sie darüber hinaus auch im Erdgeschoss – wenn Sie zur Tür hereinkommen, sehen Sie auf der gegenüberliegenden Seite eine Wand inklusive einer elegant geschwungenen Rundung. Diese sowie die darin liegenden Einbauschränke und Regale sind ebenfalls komplett mit der Laminam-Keramik gefliest.

„Platin“ für besondere Nachhaltigkeit

Eine Besonderheit des Gebäudes ist der außergewöhnliche Anspruch: Es ist nach dem DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen)-Nachhaltigkeitskonzept der Stufe „Platin“ gebaut und zertifiziert.

  • Gut durchdacht: das Nachhaltigkeitskonzept

    Der energiesparende Keramik-Klimaboden Schlüter®-BEKOTEC-THERM ist ebenfalls Teil des durchdachten Energiekonzepts der Schlüter-WorkBox.

    Eine Besonderheit des Gebäudes ist der außergewöhnliche Anspruch: Es ist nach dem DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen)-Nachhaltigkeitskonzept der Stufe „Platin“ gebaut und zertifiziert. Dieses Konzept betrachtet alle wesentlichen Aspekte des nachhaltigen Bauens und umfasst die sechs Themenfelder Ökologie, Ökonomie, soziokultuerelle und funktionale Aspekte, Technik, Prozesse und Standort. Dazu gehören zum Beispiel die Nachhaltigkeit beim Trinkwasserbedarf und beim Abwasseraufkommen, eine ökonomische und innovative Gebäudetechnik oder eine positive Ökobilanz des Gebäudes.

    Heizen und Kühlen – mit Schlüter-Produkten realisiert

    Hierfür setzt Schlüter-Systems in hohem Maße auch eigene Lösungen wie den energiesparenden Keramik-Klimaboden Schlüter®-BEKOTEC-THERM ein. Heizung und Kühlung erfolgten mithilfe von Geothermie. Dabei wird dem Erdreich über 18 Erdspieße Wärme entzogen, aus der mithilfe einer Wärmepumpe Heizungswasser für den Keramik-Klimaboden mit einer maximalen Vorlauftemperatur von 35° C erzeugt wird. Zusätzlich werden mit der Heizungswärme auch Deckenstrahlheizungen gespeist. Bei höheren Raumtemperaturen wird dem Erdreich die Wärme über die Erdspieße zugeführt. Die Fußbodenheizung sowie die Deckenstrahlheizungen werden dann als Kühlflächen genutzt. Auch ein gleichzeitiger Entzug und eine Einbringung der Wärme sind möglich. Jeder Raum besitzt eine eigene Temperaturreglung mit stetigem Regelventil, sodass jederzeit separat von Heizen auf Kühlen umgeschaltet werden kann.

    Cleveres Beleuchtungskonzept

    Die Beleuchtung des Gebäudes erfolgt mit energiesparender LED-Technik. Eine Konstantlichtregelung passt das Lichtniveau in den Räumen mit Tageslichteinfall automatisch an. Darüber hinaus kann das Licht natürlich manuell von den Nutzern gesteuert werden. In den öffentlichen Bereichen wie Wegen, Treppenhäusern oder Sozialräumen wird die Beleuchtung mithilfe von Bewegungsmeldern gelenkt. Die Seminar- und Besprechungsräume verfügen über eigene Touch-Panels, mit denen sich die Raumfunktionen steuern und anpassen lassen. Über diese sowie über örtliche Taster lassen sich auch der Sonnenschutz und die Verdunklungsanlage steuern.

Identifikation und Wiedererkennungswert

Die Architektur des Iserlohner Schulungszentrums ist typisch für Schlüter: Böden, Wände und sogar die Fassade sind mit Keramik bzw. Naturstein gestaltet. Das Werk des Bonner Künstlers Christoph Dahlhausen rundet das Gesamtbild ab.

  • Typisch Schlüter – innen wie außen

    Die Jury mit Firmengründer Werner (3.v.l.) und Barbara (2.v.r.) Schlüter vor dem Modell von Christoph Dahlhausen.

    Die Jury mit Firmengründer Werner (3.v.l.) und Barbara (2.v.r.) Schlüter vor dem Modell von Christoph Dahlhausen.

    „Mit dem neuen Gebäude schaffen wir ein Identifikation erzeugendes Wahrzeichen – die für Schlüter typische Architektur, die bereits unsere Neubauten in Nordamerika oder Spanien kennzeichnet, stellt auch hier einen klaren Bezug zur Unternehmenskultur her. So sind nicht nur die Böden und Wände im Gebäudeinneren mit Keramik bzw. Naturstein gestaltet; auch an der Fassade arbeiten wir mit attraktiven, großformatigen Fliesen“, erläutert Geschäftsführer Marc Schlüter. „Mit modernster Präsentationstechnik und einem ansprechenden, variablen Raumdesign bieten wir unseren Kunden ideale Schulungs- und Seminarbedingungen.“

    Stimmige Gestaltung des Außengeländes

    Der enge Bezug zwischen Gebäude und Unternehmenskultur wird auch im Außenbereich aufgegriffen. Dort befindet sich das Werk des Bonner Künstlers Christoph Dahlhausen, das aus einer in den Boden eingelassenen Metallschiene sowie orangefarbenen, gebogenen Acrylglasscheiben besteht, die sich gemeinsam in Form eines Trapezes über das Gelände erstrecken. So werden gleich drei elementare Bestandteile der Firmenkultur von Schlüter-Systems aufgegriffen: die Schiene, das Trapez sowie die Farbe Orange. Für die Gestaltung des Außenbereichs hatte Schlüter-Systems während der Bauphase den Wettbewerb „Kunst am Bau“ ausgeschrieben – aus diesem ging der Entwurf Dahlhausens als einstimmiger Sieger hervor.

    Aus der Vogelperspektive ist das Trapez klar erkennbar. Orangefarbene Acrylglasscheiben bilden gemeinsam mit einer im Boden eingelassenen Metallschiene das Schlüter-Symbol.

Effiziente Lüftung und Regenwassernutzung

Auch bei Belüfung und Wasserversorgnung kommen innovative Konzepte zum Einsatz. Ein besonderes Highlight ist außerdem die grüne Wand im Foyer.

  • Intelligente Nutzung von Ressourcen

    Die Toilettenspülungen werden mit Regenwasser betrieben.

    Die Toilettenspülungen werden mit Regenwasser betrieben.

    Eine moderne mechanische Lüftungsanlage stellt im gesamten Gebäude die Luftversorgung sicher. In jedem Raum steuert ein Luftqualitätsfühler entsprechend der Belegung und dem daraus resultierenden Bedarf die Zu- und Abluft. Die Außenluft wird im Freifeld angesaugt und der Lüftungszentrale über ein Rohrsystem mit Anheizeffekt zugeführt. Ein hocheffizienter Plattenwärmetauscher wärmt die Außenluft ohne Geruchsübertragung vor. Die im Zentralgerät aufbereitete und gefilterte Frischluft wird für alle Räume bereitgehalten und individuell zugeführt. Die grüne Wand im Foyer des Gebäudes ist nicht nur ein echter Hingucker, sondern sorgt obendrein für gutes Raumklima: Sie gewährleistet dank direktem Kontakt zu allen Seminarräumen die nötige Luftbefeuchtung.

    Regenwasser-Aufbereitung

    Das gesamte Trinkwasser für das Gebäude wird zur Vermeidung von Kalkflecken auf 3° dH entkalkt. Das Kaltwasser versorgt nicht nur den Warmwasserbereiter und die Ausgabeküchen sowie Kaffeemaschinen, sondern auch die Waschtische in den Sanitäranlagen und zwei Radfahrerduschen. Um den Wasserverbrauch zu minimieren, wird das vom Dach anfallende Regenwasser in einer Erdzisterne gesammelt und mithilfe einer Pumpanlage für die Toiletten- und Urinalanlagen genutzt. Über einen separaten Strang wird das Regenwasser darüber hinaus auch zur Bewässerung des Gartens eingesetzt.

Seminare bei Schlüter-Systems

Attraktive Lösungen und fundiertes Fachwissen: In unseren Seminaren werden Sie zum Fliesenprofi. In der WorkBox bieten wir regelmäßig Schulungen für Schlüter-SystemHandwerker, Schlüter-SystemVerkäufer sowie Seminare zu bestimmten Themenschwerpunkten an.

  • Aus der Praxis für die Praxis

    Systemlösungen zum Anfassen - sehen Sie einige Bilder aus unseren Seminaren in der Bildergalerie.

    Systemlösungen zum Anfassen - sehen Sie einige Bilder aus unseren Seminaren in der Bildergalerie.

    Schlüter®-SystemHandwerker und Schlüter®-SystemVerkäufer

    Überzeugen Sie mit attraktiven Systemlösungen und fundiertem Wissen! In unseren Premiumseminaren vermitteln wir Ihnen aus erster Hand die aktuellsten Produktkenntnisse und viele handwerkliche Tricks, die Sie gewinnbringend einsetzen können. Die Inhalte sind dabei ganz auf die Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten.

    Bei den Schlüter-SystemHandwerkern steht natürlich die Verarbeitung unserer Systemlösungen im Vordergrund. Sie erhalten Informationen zu unseren aktuellen Neuheiten und Tipps und Tricks aus der Verlegepraxis, die Sie direkt auf Ihren Baustellen umsetzen können.

    Für unsere Schlüter-SystemVerkäufer hingegen liegt der Fokus ganz klar auf dem erfolgreichen Verkaufsgespräch. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Beratungshilfen und Gesprächskonzepten Sie überzeugend zum Abschluss kommen und wie Sie Ihr Wissen in der Beratung und im Verkauf einsetzen können.

    Themenseminar: Schlüter®-LIPROTEC

    Schalten Sie den Fortschritt ein – mit der Schlüter®-LIPROTEC LichtProfilTechnik schaffen Sie das richtige Licht an der richtigen Stelle.

    Lebensräume mit Licht und Keramik gestalten, gezielt Akzente setzen, ein komplett neues Lichtsystem in Verbindung mit keramischen Oberbelägen schaffen. In unserem Themenseminar zur Lichtprofiltechnik lernen Sie das innovative System besser kennen.

    Kontakt

    Wenn Sie mehr über das Seminarangebot bei Schlüter-Systems erfahren möchten, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder Telefon:

    +49 2371 971-289

    workbox@schlueter.de

    Der theoretische Teil der Schulungen findet im Obergeschoss der Schlüter-WorkBox in großzügigen, hochmodernen Seminarräumen statt.

    Für den praktischen Teil verfügt die Schlüter-WorkBox außerdem über speziell ausgestattete Praxisräume.

    Auch eine Werksbesichtigung inklusive Besuch der Produktionsstätten ist Teil der Seminare.

Die Idee mit der Schiene

Erfahren Sie mehr über Schlüter-Systems

www.schlueter.de